Initiative zur zivilen Nutzung der Bonner Ermekeilkaserne

Die Ermekeilkaserne wird zivil!

Die Ermekeil-Kaserne: Inmitten der Bonner Südstadt, umgeben von Wohnhäusern, Geschäften, Cafés und Gaststätten. Die historischen Gebäude befinden sich mit weiteren neueren Bauten auf einem weitläufigen Gelände. Dieses wird begrenzt von den Straßen Bonner Talweg, Reuterstraße, Argelanderstraße und Ermekeilstraße und umfasst eine Gesamtfläche von insgesamt 25.000 qm - das entspricht der Fläche von drei bis vier Fußballfeldern.

Die Bürgerinitiative zur zivilen Nutzung der Ermekeilkaserne setzt sich seit 2005 aktiv für eine neue Gestaltung des Geländes als sozial, kulturell und nach Generationen gemischtes Quartier mit vielfältigen und ökologisch nachhaltigen Nutzungen ein. Hierfür hat die Initiative ein integratives Nutzungskonzept entwickelt und lädt alle BürgerInnen und AnwohnerInnen ein sich an der Schaffung eines solchen Ortes der Vielfalt zu beteiligen.

Am 30.06.2013 ist das Bundesamt für Wehrverwaltung wie geplant aus gezogen. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BimA) ist nun für den Weiterverkauf des Geländes zuständig. Die Stadt Bonn hat bereits die Verhandlungen aufgenommen, um das Gelände einer am Gemeinwohl orientierten Nutzung zuzuführen. Die Stadt Bonn und die Initiative stehen im regen Austausch darüber. Gegenwärtig werden Ideen für eine temporäre Zwischennutzung für den Übergang bis zur Neugestaltung des Quartiers in eine lebendige, grüne und gemischte Nachbarschaft erarbeitet. (Stand: Juli 2013)



Treffen / Plenum

Unsere nächste Sitzung / Versammlung des Vereins findet am Donnerstag, den 24. April 2014 ab 19:00 Uhr statt.

Diesmal treffen wir uns im Haus 6 der Ermekeilkaserne. Der Zugang erfolgt über die Wache, Ermekeilstr. 27

Kommen Sie doch einmal bei uns vorbei ...

Mehr dazu lesen...



Der Verein

Werden Sie jetzt Mitglied im Förderverein zur zivilen Nutzung der Ermekeilkaserne e.V.

Ein Ort der bunten Debatten über Gegenwart und Zukunft unserer Stadt, unseres Landes, unserer Welt sein – aus unterschiedlichen Blickwinkeln, mit allen Fragezeichen, die sich angesichts zunehmender Komplexität und Undurchschaubarkeit unserer Lebenswirklichkeit stellen.

Jetzt Aufnahmeantrag stellen!